Fotobox Bremen: Die vierte Bremer talk&night im Theater Bremen war mal wieder ein voller Erfolg. Neben der fotografischen Begleitung, von der es hier einige Impressionen gibt, wurde auch eine Fotobox gebucht.

Was ist eine Fotobox

Die Fotobox müssen Sie sich als kleines Fotostudio vorstellen, bestehend aus einem Gehäuse mit einer Kamera und einem Touchscreenmonitor, einer Blitzanlage, einem zusätzlichem Touchscreenmonitor zur nachträglichen Bildansicht, auf Wunsch einem Buzzer zum draufhauen und einem Drucker. Das Gehäuse mit der Kamera steht fest an einem Punkt und wird nicht bewegt. Ihre Gäste können sich dort vorstellen und mit einem Druck auf den Buzzer oder auf den Touchscreenmonitor die Kamera auslösen. Anschließend werden ein – oder mehrere Bilder aufgenommen und in ein für Sie erstelltes Layout automatisch eingefügt. Dieses kann dann manuell oder automatisch auf einem professionellen Fotodrucker in wenigen Sekunden ausgedruckt werden. Außerdem haben Ihre Gäste die Möglichkeit die bereits aufgenommenen Bilder auf dem 2. Touchscreenmonitor anzuschauen.

Die Fotos können auch im Raw Format zur Verfügung gestellt bekommen.
Das ganze System ist seit mehreren Jahren im Einsatz und wird seit dem immer wieder optimiert. Ein wichtiger Punkt ist die kinderleichte Bedienung. Es ist wichtig, dass jeder die Fotobox bedienen kann und auch Eltern keine Angst haben müssen, dass ihre Zwerge etwas kaputt machen.

Weitere Informationen zur Fotobox finden Sie hier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.